Vom Wurzelstock zur Weihnachtskrippe

Fundort des Wurzelstockes: auf Alp Soll, unterhalb des Hohen Kasten
Erste Begutachtung: wird daraus eine Krippe, oder lasse ich sie hier?

 

Erstes Entfernen von altem, faulem Holz, Dreck und Ungeziefer.

 

Einen Tag lang wird nun der Wurzelstock im heissen Wasser gebadet.

 

Bad in Arbezol, damit auch das letzte Ungeziefer verschwindet

 

Nach tagelangem Trocknen an der Sonne, wird die zukünftige Krippe
geschliffen und in Form gebracht.

 

Der Wurzelstock ist nun getrocknet, geschliffen und für die zukünftige
Krippe in Form gebracht. Jetzt wird die Krippe mit Edelwachs angestrichen
damit die Struktur des Holzes schön zur Geltung kommt.

 

 

Die passenden Steine wurden im Sommer von mir gesucht und sind
nun bereit für die weitere Verwendung. Das Brett wurde von meinem
Hausschreiner in passender Grösse auf meinen Wunsch geliefert.

 

Mit Holzleim wird nun die Krippe auf das Brett geleimt.

 

Moos in verschiedenen Sorten wurde von mir gesucht, getrocknet und
sauber gemacht. Nun wird es auf das Brett geleimt und die Krippe mit
verschiedenen Moossorten und Flechten geschmückt.

 

 

Die nun fertige Weihnachtskrippe wird mit Krippenfiguren aus dem Südtirol
in passender Grösse ausgestattet. So ist aus einem scheinbar wertlosen
Wurzelstock eine wunderschöne Weihnachtskrippe entstanden!

Ursula Huber

9108 Gonten

 

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

Die Geschenkidee

-> Beitrag lesen



Krippenrestauration

-> Beitrag lesen



Krippenausstellung

-> Beitrag lesen